Was ist eine Analfissur (Breech Crack)? Wie wird sie behandelt?

Was ist eine Analfissur (Breech Crack)? Wie wird sie behandelt?

Eine Analfissur kann die Ursache für Schmerzen beim Stuhlgang sein. Sie ist das häufigste schmerzhafte und manchmal blutende Gesundheitsproblem im Bereich des Anus und kann oft mit anderen Analerkrankungen wie Hämorrhoiden verwechselt werden. Im Allgemeinen geht man davon aus, dass sie von selbst wieder verschwindet, und vernachlässigt sie daher. Rektales Knacken tritt bei Frauen und Männern ähnlich häufig auf und kann in jedem Alter auftreten. Wie kommt der Verschlussriss also zustande? Gibt es eine Behandlung?

Was ist eine Analfissur (Breech Crack)?

Die Frage "Was ist ein Steißriss?" lässt sich mit der einfachsten Definition des Steißrisses, der in der medizinischen Fachliteratur als Analfissur bezeichnet wird, als ein Riss im Steißbereich aus verschiedenen Gründen beantworten. Risse im Anusbereich können sich durch Anspannung und Anstrengung beim Stuhlgang entwickeln oder durch häufigen Stuhlgang bei Durchfall auftreten. Eine Behandlung ist erforderlich, wenn der Betroffene starke Schmerzen und Blutungen beim Stuhlgang hat. Wie geht die Brustspalte also vorbei? Obwohl die meisten Analfissuren keinen chirurgischen Eingriff erfordern, sind chronische Risse schwieriger zu behandeln, und ein chirurgischer Eingriff wird auch bei solchen Analfissuren angewandt. Auch das Timing ist bei der Behandlung von großer Bedeutung. Während im Frühstadium eine medikamentöse Behandlung ausreicht, ist bei fortgeschrittenen Analrissen eine Operation erforderlich.

Was sind die Symptome einer Analfissur (Breech Crack)?

Die Symptome der Analfissur sind bei allen Betroffenen fast gleich. Der Schweregrad der Symptome kann jedoch je nach Größe des Risses variieren. Häufige Symptome eines Steißbeinbruchs:

  • Schwierigkeiten bei der Defäkation
  • Reißendes Gefühl bei der Defäkation
  • Verschmutzung der Unterwäsche aufgrund von Blutungen oder Blutaustritt
  • Schmerzen und Schwellungen im Anus
  • Juckreiz im Bereich des Risses

Was sind die Ursachen einer Analfissur (Breech Crack)?

Wie entsteht ein Verschlussriss?" ist eine der interessantesten Fragen zu diesem Thema. Ein Steißbeinbruch kann sich aufgrund von anhaltender Verstopfung, Durchfall oder entzündlichen Darmerkrankungen entwickeln. Risse können jedoch auch im Anusbereich der Person auftreten, ohne dass es dafür einen Grund gibt. Im Allgemeinen haben die Patienten eine Zeit lang Schwierigkeiten bei der Defäkation, bevor sich Risse bilden. Die sehr harte Struktur der Fäkalien führt außerdem zur Bildung von Rissen im Anus. Ist der Stuhl zu hart, verbleibt er lange im Dickdarm und verhärtet sich, weil der Toilettengang hinausgezögert wird. Auch ein unzureichender Verzehr von faserhaltigen Lebensmitteln und Wasser ist in dieser Situation wirksam. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Menschen, die sich fragen: "Wie geht die Steißlage vorbei?", zunächst auf ihre Ernährung achten.

Wie wird eine Analfissur (Steißbeinbruch) diagnostiziert?

Um eine Antwort auf die Frage "Was hilft bei Analfissur?" zu finden, wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt und eine Diagnose gestellt. Wenn es in der Diagnosephase als notwendig erachtet wird, können auch Endoskopieverfahren angewandt werden, um den Enddarm oder den Dickdarmbereich im Detail zu untersuchen. Wenn diese Phasen abgeschlossen sind, wird je nach Größe und Stadium des Risses eine rektale Rissoperation oder nur eine medikamentöse Behandlung durchgeführt.

Wie behandelt man eine Analfissur (Breech Crack)?

Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von Rissen in der Brust. Eine davon ist die Behandlung von Analfissuren mit Botox. Bei der Methode der analen Rissbehandlung mit Botox werden die Muskeln um den Anus entspannt und das Verfahren angewendet. Obwohl das Risiko eines Wiederauftretens besteht, ist es für manche Patienten sehr angenehm. Darüber hinaus kann der Person auch eine Analcrack-Creme verabreicht werden.

Essen und Trinken bei der Behandlung einer Analfissur (Steißbeinbruch)

Was sollten Menschen mit Steißlage also nicht zu sich nehmen? Auch die Ernährung ist bei der Behandlung dieser Krankheit sehr wichtig. Betroffene sollten bestimmte Lebensmittel aus ihrem Speiseplan streichen, um sich vor der Krankheit zu schützen und um sich in Zeiten, in denen die Schwere der Krankheit zunimmt, besser zu fühlen. Hier ist die Antwort auf die Frage "Was sollte man bei einem Steißbruch nicht essen?":

  • Alkohol
  • Pikante Lebensmittel
  • Übermäßiger Tee- und Kaffeegenuss
  • Schokolade
  • Hamburger
  • Kebabs
  • Ketchup
  • Pizza
  • Milcherzeugnisse
  • Essiggurken
  • Zitrusfrüchte

Anstelle der oben genannten Lebensmittel sollten ballaststoffhaltiges Gemüse, Obst und viel Wasser bevorzugt werden.

Pflanzliche Behandlung bei Risse im Anus

Die pflanzliche Behandlung von Rissen im Anus bietet keine endgültige Lösung für die Beseitigung der Beschwerden, kann aber dazu beitragen, die Schwere der Beschwerden zu verringern. Bei der pflanzlichen Behandlung hilft das Olivenöl von Breech Crack, indem es das regelmäßige Funktionieren des Darmsystems sicherstellt. Es werden pflanzliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und Kokosnussöl verwendet. Darüber hinaus werden Cremes gegen Steißbeinrisse von Menschen untersucht, die von diesem Problem betroffen sind. Anstelle von Cremes und den oben genannten Kräuterölen gegen Risse im Anus sollte jedoch die Hilfe eines Facharztes für Proktologie in Anspruch genommen werden.

Verschlussriss Meinungen

Menschen, bei denen Risse im Steißbereich auftreten, sind neugierig auf die Deutung von Steißrissen und auf Einzelheiten über die Behandlung dieser Menschen. Wenn Sie sagen : "Ich bin den Verschlussriss losgeworden", sollten Sie sich auf jeden Fall Unterstützung von einem Experten holen und den Prozess unter fachkundiger Aufsicht durchführen.

Teilen
+90 530 762 72 18
Ruf uns jetzt an
+90 530 762 26 52
Whatsapp