background

Häufig Gestellte Fragen

Was ist Hydrozephalus?

"Was ist Hydrozephalus?". Es handelt sich um eine Störung, die als Folge der Störung zwischen der Bildung und Resorption von Liquor cerebrospinalis auftritt. Bei übermäßiger oder beeinträchtigter Resorption kann es zu einer Behinderung der Zerebrospinalflüssigkeitszirkulation kommen. Dieser Zustand, der in jedem Alter auftreten kann, tritt normalerweise bei Säuglingen und Erwachsenen über 60 Jahren auf. Das Fortschreiten dieser Krankheit hängt von ihrer frühen Diagnose und Behandlung ab und davon, ob irgendwelche Grunderkrankungen vorliegen.

"Was verursacht Hydrozephalus?" Wenn Sie sich fragen, sollten Sie wissen, dass es mehrere Gründe für diese Krankheit gibt. Diese Gründe sind wie folgt:

• Obstruktion, die den Liquorfluss verhindert
• Verringerte Fähigkeit der Blutgefäße, Liquor cerebrospinalis aufzunehmen
• Erhöhte Produktion von Liquor cerebrospinalis

Das Gehirn steht aufgrund von überschüssiger Rückenmarktessflüssigkeit im Gehirn unter Druck. Als Folge dieses Drucks tritt ein Hirnödem auf. In einigen Fällen beginnt dieser Zustand, bevor das Baby geboren wird. Die Gründe dafür sind wie folgt:

• Genetik
• Zytomegalievirus, Toxoplasmose, Röteln, Syphilis und Mumps, die während der Schwangerschaft von der Mutter übertragen wurden
• Eine Öffnung in einem Teil der Wirbelsäule, während sich das Baby im Mutterleib befindet

Die Ursachen dieser Erkrankung bei Säuglingen und Kindern sind im Allgemeinen wie folgt:

• Traumata im Kopf
• Infektionen im Zentralnervensystem
• Tumore im Zentralnervensystem
• Hirnblutung bei der Geburt oder nach der Geburt bei Frühgeborenen

Es ist wichtig, die Symptome und Beschwerden eines Hydrozephalus frühzeitig zu erkennen und die notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Denn diese Störung kann dauerhafte Hirnschäden verursachen. Die Symptome dieser Erkrankung unterscheiden sich je nach Stadium und Alter der Erkrankung.

Die Symptome eines Hydrozephalus bei Säuglingen sind wie folgt:
• Erbrechen
• Verlangsamung des Wachstums
• Schläfrigkeit
• Schlechte Reaktion auf Berührung
• Appetitlosigkeit
• Epileptische Anfälle
• Schnelles Wachstum des Kopfes
• Der Kopf ist größer als gewöhnlich
• Abnahme der Muskelkraft
• Schwellung oder Spannungsgefühl in den Fontanellen
• Fixieren Sie die Augen nach unten

Folgende Symptome treten bei älteren Säuglingen und Kindern auf:

  • Die Augen sind nach unten gerichtet
  • Doppeltes Sehen oder verschwommenes Sehen
  • Reizbarkeit
  • Kopfschmerzen
  • Unnormale Vergrößerung des Kopfes
  • Plötzliche Veränderung der Persönlichkeit
  • Blaseninkontinenz
  • Schlafzustand
  • Die Schwäche
  • Erbrechen oder Übelkeit
  • Schlechte Koordination
  • Gleichgewichtsverlust
  • Verminderter Appetit
  • Epileptische Anfälle
  • Regression beim Sprechen und Gehen

Die Symptome eines Hydrozephalus bei Erwachsenen können wie folgt aufgeführt werden:
• Ein Sleep-Modus
• Kopfschmerzen
• Sehstörungen
• Verlust des Gleichgewichts
• Häufiges Urinieren
• Verlust der Kontrolle über die Blase
• Gedächtnis-, Denk- und Konzentrationsschwierigkeiten

 

Die Symptome des Hydrozephalus bei älteren Menschen sind wie folgt:
• Gedächtnisverlust erleben
• Schwierigkeiten beim Gehen
• Koordinations- oder Gleichgewichtsverlust
• Rückgang der Denk- oder Argumentationsfähigkeiten
• Häufiges Urinieren
• Verlust der Kontrolle über die Blase

Zur Diagnose des Hydrozephalus werden Methoden wie Hirntomografie, Gehirn-MRT, Ultraschall, Untersuchung des Liquor cerebrospinalis und Druckmessung eingesetzt.

Zur Behandlung des Hydrozephalus kommen Methoden wie die medikamentöse, chirurgische und endoskopische Drittventrikulostomie zum Einsatz. In der medizinischen Behandlung können einige Medikamente, die die zerebrospinale Sekretion reduzieren, bei normalem Druckzustand eingesetzt werden. Bei der chirurgischen Behandlung wird die überschüssige Flüssigkeit in den Gehirnhöhlen mithilfe eines dünnen Schlauchs unter der Haut in die anderen Körperhöhlen geleitet. Bei der endoskopischen Drittventrikulostomiebehandlung werden Verfahren angewendet, um die Obstruktion des Liquor cerebrospinalis in den Zirkulationswegen zu öffnen.

Damit eine Operation und Behandlung des Hydrozephalus erfolgen kann, sollte bei möglichen Symptomen ohne Zeitverlust ein Arzt aufgesucht werden.

"Können Patienten mit Hydrozephalus gehen?“, und „Geht der Hydrozephalus von alleine weg?“. Um die Situation angesichts einer komplexen Erkrankung wie dem Hydrozephalus gut zu meistern, sollten ausführliche Informationen beim Arzt eingeholt werden. Dabei sollten Routinekontrollen nicht unterbrochen werden und die Empfehlungen des Arztes während des gesamten Prozesses befolgt werden.

Die Lebensspanne von Patienten mit Hydrozephalus ist für die meisten Menschen lang und problemlos. Allerdings gilt dies nicht für unbehandelte Erkrankungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, frühzeitig eine Diagnose zu stellen und in kurzer Zeit den entsprechenden Behandlungsprozess einzuleiten.

+90 530 762 72 18
Ruf uns jetzt an
+90 530 762 26 52
Whatsapp